4. Dezember 2020

20 Fakten über Harry Potter

Ihr habt  bestimmt die Harry Potter Bücher gelesen oder die Filme gesehen. Hier sind 20 Fakten über Harry Potter, die nur wenige kennen.

1.  Als Voldemort in der Schlacht von Hogwarts starb, war er 71 Jahre alt. 

2. Der Geburtstag von George und Fred Weasley ist der 1. April.

3. Harry, Ron und Hermine bekamen alle eine Schokofrosch Karte gewidmet. Wie auch Dumbledore hält Ron dies für den größten Erfolg seines Lebens

4.  Das Hogwarts Schulmotto lautet „Draco dormiens nunquam  titillandus“. Beziehungswiese übersetzt: „Kitzle niemals einen schlafenden Drachen“

5. McGonagall war eine äußerst begabte Quidditch-Spielerin. Allerdings gab sie das Spielen nach einem besonders bitteren Foul und heftigen Verletzungen auf.

6. Harry und Rowling haben beide am 31. Juli Geburtstag. 

7. Wenn es nach seinem Vater gegangen wäre, wäre Draco Malfoy im Durmstrang-Institut zur Schule gegangen. Allerdings wollte ihn seine Mutter nicht so weit weg schicken.

8. Während der Dreharbeiten zu Harry Potter und der Gefangene von Askaban wurden Tom Felton die Taschen seines Hogwarts-Umhanges zugenäht, weil er immer wieder versuchte, Essen darin zu den Dreharbeiten zu schmuggeln. 

9. Auf dem Kirchhof der Greyfriars Kirk in Edinburgh gibt es drei Grabsteine mit den Namen Thomas Riddle, William McGonagall und Elizabeth Moodie, die J.K. Rowling als Namensvorlagen ihrer Figuren gedient haben sollen.

10. Weil Leser der Bücher Probleme hatten, Hermiones Namen auszusprechen, schrieb Rowling eine Szene, in der sie Viktor Krum ihren Namen erklärte.

11. Für sehr lange Zeit war es J.K. Rowlings Plan, das finale Potter-Buch mit dem Wort „Narbe“ aufhören zu lassen. Beim Schreiben entschied sie sich dann aber für „Alles war Gut“.

 12. Das Tor zur Kammer des Schreckens ist nicht animiert, sondern komplett mechanisch – und funktioniert bis heute.

 13. In „Harry Potter und der Halbblutprinz Zwischen den Dreharbeiten „Harry Potter und die Kammer des Schreckens“ und „Harry Potter und der Gefangene von Askaban“ wurde Harrys Zauberstab ausgetauscht“

 14. Der junge Lord Voldemort aka. Tom Riddle wurde von Hero Fiennes-Tiffin, dem Neffen von Ralph Fiennes (dem älteren Voldemort) gespielt.

15. Harry benutzte in „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ keinen einzigen Zauberspruch.

16. Die Outfits von Dolores Umbridge sind zu Beginn des „Harry Potter und der Orden des Phönix“ noch zartrosa, werden aber im Laufe des Films immer dunkler und greller.

17. Auch Schauspieler gehen zur Schule. Daniel Radcliffe, Rupert Grint und Emma Watson haben deshalb jede Szene genutzt, in der Harry, Ron und Hermine Hausaufgaben machen – um ihre eigenen zu erledigen. 

18. Der, dessen Name nicht genannt werden darf, hat einen Namen, den viele Fans wohl bis heute falsch aussprechen: Lord Voldemort. Kaum bekannt ist, dass das „T“ am Ende des Namens nicht gesprochen wird. Der Name stammt aus dem Französischen und bedeutet so viel wie „Flug des Todes“. 

19.Es gibt Gerüchte das Wladimir Putin Warner Bros. verklagen wollte, weil er eine Ähnlichkeit  zwischen sich und Dobby sah. 

20. Das letzte Buch in der Serie sollte ursprünglich „Harry Potter und der Elderstab“ heißen. Doch Rowling befand den Titel als zu schmalzig und änderte ihn schließlich in „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ um.

Quellen:

https://www.n-joy.de/Harry-Potter-15-WOW-Fakten,harrypotter388.html 

https://www.buzzfeed.com/de/philippjahner/accio-fakten