2. Juli 2022

Wer rettet uns in brenzligen Situationen? – Die Presse war zu Besuch bei der freiwilligen Feuerwehr

An unserem UNESCO Tag am 17.5.2022 besuchten wir den Workshop der freiwilligen Feuerwehr.

Geleitet von Herrn Ehlers und seinem Kollegen Tim Bergmann berichteten Sie von ihren spannenden Tätigkeiten bei der Freiwilligen Feuerwehr.

Gefährlich, imposant, vielfältig und spannend – so beschreiben die SchülerInnen den Alltag der heldenhaften Feuerwehr. Die Aufgaben bestehen nicht nur darin, Feuer zu löschen, sondern auch Leben zu retten, technische Hilfe zu leisten und zu bergen.

Sie zeigten dem Kurs unter anderem ihren Schutzanzug, ihre schwere Rüstung und gaben ihnen sogar einen Einblick in ein Einsatzfahrzeug der freiwilligen Feuerwehr. Im Anschluss wurden den SchülerInnen eine Rauchsituation simuliert. Diese war nicht nur befremdlich, sondern auch atemberaubend (im wahrsten Sinne des Wortes ;).

Die Arbeit bei der Feuerwehr ist nicht nur nervenaufreibend, sondern auch sehr abwechslungsreich. Jeden Tag erleben sie etwas Neues; sie stürzen sich in Gefahren, um uns Menschen und Tieren zu helfen. Dabei wird niemand alleine gelassen, denn man agiert immer im Team, in dem jeder seinen festgelegten Aufgaben gerecht wird. Aus diesem Grund sollten wir die ehrenamtliche Arbeit der (freiwilligen) Feuerwehr wertschätzen und würdigen