30. Oktober 2020

Generationenkonflikt: Das ,,Ok, Boomer“-Meme! (Kommentar)

Innerhalb des letzten Monats wurde das sogenannte ,,Ok, Boomer“-Meme immer verbreiteter. Was das ist, was es bedeutet, woher der ganze Wirbel kommt und meine persönliche Meinung schildere ich euch in diesem Beitrag.

Menschen die 50-65 Jahre alt sind, bezeichnet man als Boomer. Das ,,Ok, Boomer“-Meme wurde vor allem auf TikTok bekannt und ist eine Antwort auf Boomer mit herablassenden, engstirnigen, veralteten usw. Meinungen. (Früher war alles besser, Tattoos tragen nur Kriminelle, die Jugend von heute ist nicht sozial und hängt nur noch vor dem Handy usw.) Diese Aussagen werden mit einem genervten ,,Ok, Boomer“ beantwortet. Das ganze lässt sich im Grunde übersetzen mit ,,Red nur weiter!“ Es stellt die kollektive Erschöpfung von solchen Einstellungen dar.

Viele Boomer haben sich durch dieses Meme jedochstark angegriffen gefühlt. Vermutlich weil das Meme tatsächlich ein wenig patzig ist, andereseits aber auch, weil sie damit generalisiert werden. Mit diesem Meme werden alle Bommer in einen Topf geworfen. Wer auch immer die Antwort ,,Ok, Boomer“ verwendet, für ihn/sie ist der Boomer eben nur ein Boomer. Was immer er gesagt hat, ist damit auch nur die veraltete Ansicht eines Boomers.

Kommen wir nun zu meiner Meinung zum Thema. Ich denke, dass dieses Meme eine Da-Seins-Berechtigung hat. Darüber, ob es witzig ist, kann man sich streiten, aber wirklich schaden tut es auch nicht. Es zeigt den entsprechenden Boomern auf, dass ihre Ansichten veraltet sind, dass sich die Zeiten geändert haben und, dass die Welt inzwischen anders ist. Nehmen wir Tatoos. Früher waren Tatoos selten. Wenn jemand welche trug, dann sagte das ,,Leg‘ dich nicht mit mir an. Ich bin ein harter Typ“. Inzwischen ist das anders. Tatoos sind gesellschaftlich akzeptierter und werden somit öfter getragen. Und das nicht nur von solchen Typen. Jemanden mit Tatoos nicht einzustellen, weil man Angst hat, dass die Person einen beklaut, weil sie Tatoos hat, ist inzwischen veraltet und völlig unbegründet. Wenn Menschen das dennoch tun, darf man das durchaus mit einem ,,Ok, Bommer“ quitieren. Das ,,Ok, Boomer“-Meme sollte in der Regel, als Antwort auf Respektlosigkeiten, Boomer-Attitüde o. Ä. fungieren. In diesem Kontext ist es absolut ok und auf jeden Fall konstruktiv genug.

Ich verstehe dennoch, dass es sich für Boomer seltsam anfühlt, von diesem Meme angesprochen zu werden. Dennoch ist das Meme nicht so herablassend, respektlos und diskreditierend, wie es manche darstellen. Es ist immer noch ein Meme. Sicherlich nicht schmeichelhaft aber sicherlich auch nicht bedrohlich. Das ganze ist trotz allem Ok (Boomer).