14. Juli 2024

The Legend of Zelda: Tears of the kingdom

In The Legend of Zelda: Tears of the kingdom geht es darum, dass man zuerst in einer Höhle aufwacht und dann lernt man, wie man sich bewegt und andere Dinge. Dann ist man auf einer Insel im Himmel, wo man erstmal einige Sachen lernt. Auf der Insel gibt es Schreine, die man bewältigen muss, um weiter zu kommen. In den Schreinen lernt man, wie man Fähigkeiten einsetzt. Die Fähigkeiten heißen Ultrahand, Synthese, Deckensprung und Zeitumkehr.

Mit der Fähigkeit Ultrahand kann man Gegenstände bewegen und zusammenkleben. Mit Synthese kann man Gegenstände an seine Waffen synthetisieren, um sie zu stärken. Mit Deckensprung kann man durch Decken springen, die nicht zu hoch gelegen sind. Wenn man die Schreine erledigt hat, kann man von der Insel runterspringen und auf dem Festland landen. Unten kann man dann sehr viele unterschiedliche Dinge tun, wie Schreine bewältigen. Insgesamt gibt es 152 Schreine 120 auf der Hyrule-Oberfläche und 32 in dem Bereich des Himmels. Außerdem kann man in den Untergrund gehen, wo man Wurzeln finden kann, die immer unter einem Schrein sind. Die Wurzeln bewirken, dass man im Untergrund mehr sehen kann und dass man Miasmaschaden heilen kann. Die Hauptstory ist allerdings, dass man Begleiter finden kann. Die Begleiter heißen: Tulin der Weise des Windes, Yunobo der Weise des Feuers, Sidon der Weise des Wassers, Riyu der Weise des Donners und Mineru der Weise des Geistes. Außerdem muss man einen Charakter retten namens Zelda.

Jona, 6a