28. Februar 2024

Lionel Messi

Lionel Andrés Messi Cuccittini (sein voller Name) wurde am 24. Juni 1987 in Rosario, der drittgrößten Stadt Argentiniens geboren. Messi wuchs nicht in einer reichen Familie auf. Das lag daran, dass damals Argentinien in einer großen Wirtschaftskrise steckte.

Schon in jungen Jahren merkte man, dass Messi Talent hatte und alle schwindel spielte. Dann aber mit 11 Jahren sah man, dass er nicht mehr wuchs. Deshalb brachte man ihn zum Arzt und dort wurde eine Hormonstörung festgestellt. Man konnte diese aber behandeln. Die Kosten würden sich aber auf $900 pro Monat belaufen. Zwei Jahre bezahlte die Versicherung von Messis Vater die Kosten, dann wurde es eingestellt.

Mit 13 Jahren war er kaum 1,40m groß und wurde zu einem Probetraining bei Barcelona eingeladen. Die Familie hoffte, dass Barcelona Messi verpflichten würde und die Kosten bezahlen. Barca war erstaunt von Messis Fähigkeiten. Die Familie war überglücklich und wartete auf das offizielle Angebot, doch es kam nichts. Messis Vater wurde ungeduldig und traf sich mit dem Sportdirektor in einem Restaurant und sagte, dass wenn man Messi nicht wolle, man zu einem anderen Verein gehen würde. Als der Sportdirektor das hörte, unterschrieb er, dass man Messi verpflichten würde und seine ganzen Kosten für die Hormonbehandlung bezahlen würde. Natürlich unterschrieb Messis Vater.

Dann hatte Messi mit 18 Jahren sein erstes Spiel in der Nationalmannschaft. Er musste aber nach wenigen Sekunden vom Feld, weil der Schiedsrichter dachte, dass Messi dem anderen Spieler ins Gesicht geschlagen hätte. In Wirklichkeit hatte Messi ihm nicht ins Gesicht geschlagen und der Gegner hatte an seinem Trikot gezogen. Er spielte in der Nationalmannschaft so gut, dass der Trainer Messi zur WM in Deutschland 2006 mitnahm. Jahre später gewann er dreimal hintereinander den Ballon d’Or.

2014 war ein trauriges Jahr für Messi. Sein alter Trainer bei Barca ging und ein neuer kam. Allerdings hatte er Krebs und starb im selben Jahr. Noch dazu verlor Argentinien im WM Finale gegen Deutschland 1:0. 

2015 war Copa de Amerika und Messi verschoss den entscheidenden Elfmeter im Elfmeterschießen gegen Chile.

Im Jahr darauf war wieder Copa de Amerika. Argentinien schaffte es wieder ins Finale wieder gegen Chile wieder Elfmeterschießen und Messi trat an und verschoss wieder den entscheidenden Elfmeter. Nach dem Spiel gab er den Rücktritt aus der Nationalmannschaft bekannt. Mit 28 Jahren! Ganz Argentinien ging auf die Straße, um Messi umzustimmen. Und es half, denn nach zwei Wochen gab er den Rücktritt vom Rücktritt bekannt.

Messi spielte weiter überragend bei Barcelona, doch im Juli 2021 der Schock: Der Vertrag konnte wegen finanzieller  Probleme bei Barca nicht verlängert werden. Er verließ den Verein. Er war sehr traurig, weil er dort 34 Trophäen, darunter 10 mal die spanische Liga, 7 mal den Copa del Ray und 4 mal die Champions League. Noch dazu war es der Verein, der es ihm überhaupt ermöglicht hatte, Fußballprofi zu werden. Alle Clubs wollten ihn und er entschied sich nach PSG zu gehen.

 2022 der vielleicht letzte Anlauf. WM in Qatar. Argentinien war einer der Favoriten, doch im ersten Spiel gegen Saudi Arabien verloren sie 2:1. Alle waren sprachlos. Gegen Mexico hingegen gewannen sie 2:0.

Das letzte Spiel war gegen Polen. Wer gewinnen würde, würde weiterkommen. Und dann Elfmeter. Messi verschoss. Aber am Ende des Spiels gewannen sie 2:0. Und Messi brachte sein Argentinien in die K.O Runde.

Dort ging es gegen Australien und dass Spiel endete mit 2:1 für Argentinien. 

Im Viertelfinale ging es gegen die Niederlande und Argentinien stand mit zwei Toren vorne, doch in der 83. Minute ein Tor von den Niederlanden. Noch dazu kriegten die Niederlande in der 11. Minute der Nachspielzeit einen Freistoß, den sie verwandelten. 2:2. Unglaublich!. Doch Martinez hielt die Bälle im Elfmeterschießen.

Im Halbfinale ging es gegen Kroatien. Elfmeter in der 34. Minute für Argentinien. Natürlich trat Messi an und machte das 1:0. Am Ende stand es 3:0 für Argentinien. Wieder war er seinem Traum so nah, weil er im Finale der WM 2014 gegen Deutschland verlor.

Es ging im Finale gegen Frankreich. Dann in der 23. Minute Elfmeter für Argentinien den Messi machte. Ein paar Minuten später Di Maria mit dem 2:0. Sie waren so nah. Doch dann in der 80. Minute Elfmeter für Frankreich und Mbappe machte ihn. Nur noch 2:1 und das Spiel war schon fast vorbei, doch eine Minute später das 2:2. Unglaublich! Wird es so enden wie im Jahr 2014? Es ging in die 108. Minute und Messi traf wieder 3:2. In den letzten Minuten wieder Elfmeter für Frankreich und den macht Mbappe wieder. 3:3. Und dann in den letzten Sekunden hält Martinez den Ball mit seinem linken Bein und rettet Argentinien ins Elfmeterschießen. Im Elfmeterschießen gewannen sie mit 4:2. Messi war Weltmeister. 

Im Sommer 2023 beendete er seine Zeit bei PSG, doch Messi wollte es nochmals Wissen. Und er entschied sich zu Inter Miami zu wechseln. Dem Club von David Beckham in der amerikanischen Liga. Und alle Amerikaner waren im Messi Fieber. Und dann am 4. Juli wurde er in der 55. Minute zum ersten Mal ausgewechselt und machte das Siegtor. 

In seiner Karriere machte er über 800 Tore und gewann alles was man gewinnen konnte.

Quelle: Fußball nerd

Armin,5a

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert