28. Mai 2020

Sport in der Coronazeit

Sophia Kynast

Da alle Sportvereine zurzeit geschlossen sind, verzichten einige, weil sie keine Ideen haben oder weil ihnen die Motivation fehlt, darauf, sportlich aktiv zu sein. Das muss aber nicht sein! Es gibt nämlich zuhause auch viele Möglichkeiten, Sport zu machen. Hier einige Ideen:

  • Workout: es gibt ein rieses Angebot an Workouts, ob man die Arme, den Bauch oder den ganzen Körper trainieren möchte, es ist für jeden was dabei!  Die besten Workouts findet man :
  • Auf Apps wie Nike+, 30- Tage-fit oder Freeletics
  • In Zeitschriften
  • Auf YouTube
  • Joggen: am besten man legt eine Uhrzeit am Tag fest und stellt sich einen Timer, so kann man das Joggengehen auch nicht „aus Versehen“ vergessen 😉 Am meisten Spaß macht es, wenn man dabei Musik hört oder mit einer weiteren Person (im Moment am besten aus der Familie) zusammen joggen geht. Sehr hilfreich, da sie die Kilometer und Schritte zählen, sind Apps wie:
  • Runtastic
  • OuiRun
  • RunKeeper
  • Yoga: um die Beweglichkeit zu trainieren reicht es aus, einmal am Tag ein paar Yogaübungen zu machen, am besten man guckt sich diese Apps mal an:
  • Daily Yoga
  • Yoga Vidya
  • Keep Yoga
  • Tischtennis: Entweder man holt das Tischtennisequipment mal wieder raus oder man baut sich sein eigenes, denn man kann alles gut ersetzen:
  • Tischtennisplatte: Tisch
  • Netz: Schal
  • Schläger: Hände oder Plastikteller
  • Sportart zuhause: vielleicht hat euch euer Trainer ein paar Videos mit Übungen oder einen Trainingsplan geschickt, teilt diesen doch mit Freunden oder macht die Übungen mit der ganzen Familie! Einige Sportarten kann man auch zuhause trainieren:
  • Fußball: baut euch im Garten oder auf unbefahrenen Straßen ein Tor auf und spielt mit euren Geschwistern, oder auch allein Fußball
  • Tennis: nervt eure Familie und spielt ein paar Bälle gegen die Hauswand 😉
  • Parcour: baut einen eigenen Parcour zum Beispiel im Garten auf
  • Tanzen: übt gemeinsam (über Videochat) oder alleine einen neuen Tanz oder einen, den ihr schon könnt
  • Fahrrad fahren: macht eine Fahrradtour, am besten an nicht so beliebten Plätzen wie an der Alster oder der Elbe, weil dort noch sehr viele andere Spaziergänger und Fahrradfahrer unterwegs sind
  • Sport und Aktivitäten verbinden: Wenn man Sport mit anderen Aktivitäten verbindet, spart man eine Menge Zeit. Diese Aktivitäten lassen sich super mit Sport kombinieren:
  • Sport + Homeoffice: Während man zum Beispiel ein Text lesen muss, kann man ein paar leichte Übungen machen
  • Sport + Fernsehen
  • Sport + Lesen 
  • E-Sports: E-Sports sind zwar offiziell kein Sport, man kann aber Spiele spielen, bei denen man sich bewegen muss, das macht Spaß und man macht gleichzeitig ein bisschen Sport. Die besten Sport-Spiele sind:
  • Move Fitness
  • PS4 Summer Sports Games
  • Just Dance 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.