30. Oktober 2020

Corona, die Welt und ich

Leonard Pierrot, 8e, 01.04.2020

Das neuartige Coronavirus hat sich mittlerweile in rasender Geschwindigkeit über die ganze Welt ausgebreitet. Doch woher stamm der Erreger und was ist uns bisher bekannt?

Es gibt bisher weltweit 962.231 Infizierte und 49.193 Todesopfer (Stand 02.04.2020). In Deutschland sind bisher 80.378 Menschen infiziert. Die Pandemie hat in Deutschland bereits 988 Todesopfer gefordert. Vermutlich liegt die Dunkelziffer der Infizierten jedoch weit höher.

Es gab einige Stimmen, die behaupteten, dass das SARS-CoV-2-Coronavirus Produkt einer absichtlichen Manipulation in einem chinesischen Labor ist. Mittlerweile ist aber belegt, dass das Virus auf natürliche Weise entstanden ist. Dies zeigt eine Studie von Wissenschaftlern des Scripps Research Institute in Kalifornien. Die Wissenschaftler verglichen Daten von bekannten Coronavirus-Stämmen und kamen zu dem Schluss, dass das SARS-CoV-2 durch natürliche Prozesse entstanden ist.

Es wird vermutet, dass das Virus von Fledermäusen stammt. Es stehen beim aktuellen Ausbruch aber auch Schlangen als Zwischenwirt im Verdacht. Die ersten Patienten haben sich offenbar bereits im Dezember 2019 auf einem Markt in der chinesischen Provinz Wuhan infiziert, bei dem auch Wildtiere sowie Organe von anderen Tieren und Reptilien angeboten wurden.

Den Forschern zufolge gibt es zwei mögliche Szenarien für den genauen Ursprung eines SARS-CoV-2. Entweder das Virus hat sich durch natürliche Selektion in einem tierischen Wirt zu einem Krankheitserreger entwickelt und ist dann auf den Menschen übergegangen. Oder die nicht krankheitserregende Version des Virus sprang von Tier zum Menschen über und entwickelte erst beim Menschen die ersten Symptome. In diesem Szenario sind Fledermäuse ein Zwischenwirt. Derzeit ist jedoch nicht bekannt, welches der beiden Szenarien das richtige ist.

Die uns bisher bekannten Coronaviren wurden erstmals Mitte der 1960er Jahre entdeckt. Corona-Viren können Menschen und verschiedene Tiere, einschließlich Vögel und Säugetiere, infizieren. Das Virus kann beim Menschen viele Krankheiten verursachen, von Erkältungen bis hin zu gefährlichen oder sogar tödlichen Krankheiten wie dem Middle East Respiratory Syndrome (MERS) oder dem Severe Acute Respiratory Syndrome (SARS). Das aktuelle Coronavirus SARS-CoV-2 ist eine neue Art von Virus und kann eine Lungenkrankheit mit dem Namen Covid-19 (Corona Virus Disease 19) auslösen.

Das neue Virus löst in der Regel Fieber, Husten und Schlappheit aus. Auch heftigere Symptome wie eine Lungenentzündung können auftreten. Weitere Symptome können Schüttelfrost, Übelkeit, Kopfschmerzen und Atemnot sein. Auch typische Grippesymptome wie Schnupfen oder Halskratzen können dazugehören. Einige Betroffene leiden auch an Durchfall.

Der Zeitraum zwischen Infektion und Beginn von Symptomen, soll nach bisherigem Wissen 2 bis 14 Tage betragen. Einige Studien zeigen jedoch, dass auch etwas längere Zeiträume möglich sind. Eine spezielle Therapie zur Behandlung der Infektion gibt es bislang nicht, lediglich die Symptome können mit Medikamenten abgemildert werden.  

Man stellt sich die Frage, warum es zu einem weltweiten Ausbruch des Virus kommen konnte. Das neuartige Virus kann direkt von Mensch zu Mensch übertragen werden. Dies ist bereits möglich, bevor ein Infizierter selbst Symptome wie Fieber oder Husten entwickelt hat. Also kann ein Infizierter anstecken, ohne dass er weiß, dass er krank ist.

Es wird vermutet, dass der Erreger über eine Tröpfcheninfektion oder auch durch eine Schmierinfektion, wie bei anderen Coronaviren auch, übertragen wird.

Das Virus vermehrt sich im Rachen. Während ein Infizierter spricht oder hustet, gibt er Tröpfchen von sich die in etwa 1,5 Meter weit reichen können und schnell zu Boden fallen. Das Einatmen einer solchen Wolke infiziert in dem meisten Fällen. Aus diesem Grund sollte man den Sicherheitsabstand unbedingt einhalten.