3. Oktober 2022

Wann ist man normal?

Normal ist ein einfaches Adjektiv, das jeder von uns in seinem Alltag benutzt. Doch wie genau kann man „normal“ definieren? Wenn man länger darüber nachdenkt, fragt man sich, ob man selbst überhaupt normal ist. Hier sind ein paar Überlegungen von mir, die natürlich größtenteils meine eigene Meinung beinhalten.

Wenn man „normal“ im Wörterbuch nachschlägt, findet man heraus, dass es dafür steht, was die allgemeine Meinung für „richtig“ hält. Es soll so viel wie „üblich“, „gewöhnlich“ oder „geistig gesund“ bedeuten. Also soll man nur normal sein, wenn die Mehrheit so über dich denkt und wenn du keine psychischen Krankheiten hast? das klingt für mich ein wenig unsinnig.

Als ich andere Leute über ihre Meinung zu diesem Wort gefragt habe, meinten sie, dass sie die Leute als normal bezeichnen, wenn sie sich der Allgemeinheit anpassen.

Andere wiederum meinen, dass jeder für sich normal ist, für andere aber „komisch“ wirken könnte, da diese etwas anderes als normal sehen. Diesem stimme ich persönlich zu, aber das würde auch bedeuten, dass „normal“ nicht so einfach zu definieren ist, da es für jeden etwas anderes bedeutet.

Fazit: Meiner Meinung nach bedeutet normal für jeden etwas anderes und du bist dann normal, wenn du das selbst über dich denkst.

Weitere Informationen zum Wort: Normal

  • „Normal“ kommt von dem Lateinischen Wort „normis“, das so viel wie „nach dem Winkelmaß gemacht“ bedeutet.
  • Das Gegenteil von normal ist anormal
  • Ähnlich angewendete Worte sind zum Beispiel: gewöhnlich oder alltäglich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.